Anlässlich des Weltnudeltages 2014 habe ich mich bei Pinterest inspirieren lassen und aus einem Butternut Kürbis, Parmesan und frischem Salbei aus dem Garten eine recht schmackhafte Pastasauce gezaubert. Als Pasta habe ich frische Linguini gewählt, weil sich um diese die Saucen so hervorragend schmiegen.

linguini butternut

Linguini Butternut

Zutaten

500 g Linguini

1 kleinen Butternut Kürbis

1 mittlere Zwiebel

2 Knoblauchzehen

500 ml Gemüsebrühe

2 TL Olivenöl

100 g geriebenen Parmesan

ein paar Blätter frischen Salbei

Salz, Pfeffer, Chilli, Muskatnuss

Zubereitung

Die Schale und die Kerne des Kürbis entfernen und den Kürbis in Stücke schneiden.

Die Kürbisstücke in gut gesalzenem Wasser weich kochen, abtropfen lassen und anschließend pürieren. Während des Pürierens die Gemüsebrühe hinzufügen, bis sich die gewünschte Konsistenz ergibt.

Anschließend die Zwiebeln und den Knoblauch in feine Würfel schneiden und in einem flachen Topf im Olivenöl anschwitzen. Mit etwas Gemüsebrühe ablöschen und das Kürbispüree hinzugeben. Alles einmal aufkochen und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Chilli würzen. Eine Prise Zucker nicht vergessen. Den geriebenen Parmesan hinzugeben, damit die Sauce cremig wird.

Kurz vor dem Ende die, in feine Streifen geschnittenen, Salbeiblätter hinzugeben.

Die Sauce auf den Linguini anrichten.

Pimp-Tipp

200 g Bacon in einer Pfanne knusprig braten und beim Anrichten über die Pasta geben.